Blaudruck: eine alte Tradition

Blaudruck zählt zu einer alten Tradition, die ursprünglich aus Asien kommt und im Mittelalter ihren Weg nach Europa gefunden hat. In Europa stieß die Technik des Blaudruckens auf Begeisterung, die als „Indiennes“ bekannten Stoffe waren begehrt. Im ländlichen Raum setzte sich bald das Blaudrucken auf Leinen durch, Leinen galt als robust und widerstandsfähig und die dunklen Kleidungsstücke waren schmutzresistent und somit als Arbeitskleidung geeignet. In einigen Regionen wurden die Blaudrucker in einer eigenen Zunft organisiert, da sie die einzigen Färber waren, die auch die Technik des Druckens beherrschen mussten.

In Österreich existierten noch 1832 allein im Mühlviertel 17 Färberbetriebe, die zum Teil auch die Technik des Blaudruckens praktizierten, heute wird im Mühlviertel nur noch von der Familie Wagner diese alte Technik am Leben erhalten. In ganz Österreich gibt es noch zwei aktive Blaudruck-Betriebe. Die Blaudruckerei Wagner gibt es seit 1878 und seit Anbeginn wird das Unternehmen als Familienbetrieb geführt. In unserem Haus wird traditionell Blaudruck auf Leinen hergestellt, per Hand gedruckt und gefärbt.

 

Blaudruck erleben in der Blaudruckerei Wagner

Das alte Handwerk des Blaudruckens ist im deutschsprachigen Raum fast ausgestorben, zusammen mit einigen wenigen Blaudruckern in Österreich und Deutschland haben wir uns dem Erhalt dieser alten Tradition verschrieben. Ein Besuch in unserer Werkstätte in Bad Leonfelden ermöglicht Besuchern einen intensiven Einblick in die Ausübung des Blaudruck-Handwerks. Erleben Sie bei einer Führung durch den Betrieb, wie Blaudruck funktioniert, wie die Stoffe vorbereitet und gefärbt werden und zu welchen einzigartigen Kleidungsstücken und Dekorationselementen die Blaudruck-Stoffe verarbeitet werden.